TABLA - 4

Die markante Erdschüttung ist das Überbleibsel des ehemaligen Befestigungsmauer, die die Siedlung Vir schützte. Sie war 2,4 km lang, 2 bis 3 m hoch und wurde zur gleichen Zeit wie die Siedlung auf besondere Weise in Trockenmauertechnik errichtet. Diese Bauweise wirde als "Mauertyp von Stična" bezeichnet. Die Mauer wurde im Laufe der Zeit mehrmals zerstört und wieder aufgebaut. Die Funde in den Männergräbern zeugen von der großen Bedeutung des Schutzes für die Siedlung. Zu den Grabbeigaben der Fußkämpfer gehören zahlreiche Speere. Die Gräber von Elitekriegern enthielten Streitäxte, Bronzehelme, Panzer, Schwerter, Dolche und Pferdegeschirr. Bislang wurden in eisenzeitlichen Fundstätten in der Region Dolenjska drei Bronzepanzer gefunden. Zwei davon waren im Besitz von Fürsten aus der Siedlung Vir.

*»Mauertyp von Stična«

*Kampfausrüstung eines Vir-Kriegers: Helme und Panzer aus Bronze aus dem 7. und 6. Jahrhundert v. Chr.